Menu

Sie sind hier:Start»Bildungsgänge»Schulische Berufsausbildung»Berufsabschluss Staatlich geprüfte(r) Kinderpfleger/in Berufsfachschule Kinderpflege

Berufsabschluss Staatlich geprüfte(r) Kinderpfleger/in Berufsfachschule Kinderpflege

Zielsetzung

Die Aufgabe von Kinderpflegerinnen und Kinderpflegern ist es, Kinder im Alter bis zu 6 Jahren  - einzeln oder in Kleingruppen - in ihrem Entwicklungsstand und in ihrer Lebenssituation zu sehen, ihre Bedürfnisse zu erfassen und angemessen zu handeln.       In sozialpädagogischen Einrichtungen unterstützen sie die Erzieherinnen und Erzieher bei der Erziehung, Bildung, Betreuung und Versorgung der Kinder. Anfallende hauswirtschaftliche und pflegerische Tätigkeiten in diesem Bereich werden selbstständig und eigenverantwortlich durchgeführt. Sie sollen im Einsatzbereich Kindertagespflege in Familien bei der Betreuung, Versorgung und Erziehung der Kinder unterstützen und - soweit erforderlich -  eigenverantwortlich handeln.

 Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger arbeiten in verschiedenen Tätigkeitsfeldern mit unterschiedlichen Personengruppen, in:

 Tageseinrichtungen für Kinder ( altersgemischten Gruppen, offene Ganztagsschulen)

  • Kinderdörfern
  • Heilpädagogischen Heimen / Behinderteneinrichtungen / Kinderkrankenhäusern
  • Familien- und Müttererholungsheimen
  • Familien

Im Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit der Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger stehen Kinder bis zu sechs Jahren. In dieser Lebensphase kennzeichnet das Spiel die kindliche Entwicklung, es ist Lebensform und Lebensbewältigung. Kinder anzunehmen, ihre jeweils besonderen Bedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen und dementsprechend pädagogisch zu handeln, bestimmen Inhalt und Methoden der eigenen Arbeit. Dazu sind persönliche Fähigkeiten erforderlich, die im Laufe der Ausbildung entfaltet werden können, wie etwa die Fähigkeit und Bereitschaft zu kritischer Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Verantwortung und Wertorientierung, Selbststeuerung und Kritikfähigkeit. Kenntnisse und Fähigkeiten aus verschiedenen Unterrichtsfächern werden verknüpft und  schrittweise in praktischen Handlungssituationen umgesetzt.

Aufnahmevoraussetzungen

Mindestens Sekundarabschluss I

Hauptschulabschluss 10 A oder ein gleichwertiger Abschluss

Die Ausbildung im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen, Fachrichtung: Kinderpflege, bildet Fachkräfte  als sozialpädagogische Zweitkräfte aus, deren Aufgabe es ist, in sozialpädagogischen Bereichen unterstützend tätig zu sein.

In den beiden Ausbildungsjahren liegt der Schwerpunkt im Praxisfeld „Tageseinrichtungen für Kinder“. Weiteres Ausbildungsziel  ist die Zertifizierung im Bereich der  Kindertagespflege. Die ausgebildeten Kinderpfleger sind berechtigt bis zu 5 Kinder in der Tagespflege eigenverantwortlich zu betreuen.

Fachrichtungen / Schwerpunkte

Sozial- und Gesundheitswesen 

Inhalte

berufsübergreifend

Deutsch/Kommunikation

Politik/Gesellschaftslehre

Religionslehre

Sport/Gesundheitsförderung

 

berufsbezogen

Sozialpädagogik

Gesundheitsförderung und Pflege

Arbeitsorganisation und Recht

Mathematik

Englisch

 

 

Differenzierungsbereich

Werken und Gestalten

Musik/Rhythmik

 

Die Ausbildung zur Kinderpflegerin / zum Kinderpfleger umfasst 16 Wochen Praktikum in Tageseinrichtungen für Kinder. Die Inhalte der Unterrichtsfächer stehen im engen Zusammenhang mit den praktischen Tätigkeiten in sozialpädagogischen Einrichtungen.

Abschluss

Mittlerer Bildungsabschluss „Fachoberschulreife“ / Q-Vermerk möglich

Berufsabschluss „Staatliche geprüfte Kinderpflegerin  / staatlich geprüfter Kinderpfleger“

Dauer: 2 Jahre

Schulort: Olpe

Förderungsfähig nach BAföG

Ansprechpartner

Jörg Angenendt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Letzte Änderung amFreitag, 05 Februar 2021 22:16
Nach oben
Joomla SEF URLs by Artio

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.