Hauptmenü
Home
Außerschulische Partner
Beratung
Förderverein
Internationales Schulprojekt
Schülervertretung
Schulprogramm
Schulsozialarbeit
Termine
Suche
Newsletter
Unterrichtstage 2016 / 2017

  
KMK-Zertifikate 2009 PDF Drucken E-Mail

Verleihung der KMK-Zertifikate am Berufskolleg

Wer in der globalen Berufswelt bestehen will, muss sich verständigen können. Dazu sind umfassende und fundierte Fremdsprachenkenntnisse unbedingt erforderlich. Auf Grund dieser Erkenntnis bietet das Berufskolleg in Olpe seit einigen Jahren allen Auszubildenden der Banken, der Industrie und des Großhandels im Berufsschulunterricht auch das Fach Englisch an.

Bild wird geladen...
v.l.n.r: Frau Henke (Fa. Hensel), Herr Wild (Fa. Viegener), die erfolgreichen Absolventen aus Banken und Industrie, Frau Hauger und Herr Jülicher (Berufskolleg Olpe)
 

In einer kleinen Feierstunde wurden nun die Zertifikate in Anwesenheit der Englischlehrerin Sandra Hauger und des stellvertretenden Schulleiters Uwe Gelkermann an die erfolgreichen Auszubildenden überreicht. Studiendirektor Gelkermann hob in seiner kurzen Ansprache die Bedeutung des KMK-Fremsprachenzertifikats hervor: „Dieses Zertifikat ist mehr als ein einfaches Zeugnis mit einer Note in einer Fremdsprache. Es gibt detailliert Auskunft über das Leistungsvermögen der Prüflinge in der Englischen Sprache und es ist auf Grund der standardisierten Anforderungen europaweit vergleichbar. Jeder dem dieses Zertifikat vorgelegt wird weiß: Das gibt es nicht geschenkt. Dafür muss man etwas leisten. Daher ist es ein Pfund, mit dem die Auszubildenden gerade auch in Zeiten der Krise nicht nur in Bewerbungen wuchern können. Sie haben damit einen sicheren Wettbewerbsvorteil gegenüber denen, die es nicht vorweisen können.“

Der stellvertretende Schulleiter lobte nicht nur den hohen Lerneinsatz, die Motivation und den Erfolg der Schülerinnen und Schüler, sondern dankte auch allen beteiligten Englischkolleginnen und –kollegen für ihren Einsatz. Sie hätten sich weit über das normale Maß hinaus engagiert und nicht zuletzt durch ihren Einsatz bei der überaus zeitaufwendigen Prüfung zum Erfolg beigetragen. In seinen Dank schloss er auch die heimischen Ausbildungsbetriebe ein, die ihre Auszubildenden unterstützt und für die Prüfung freigestellt haben.

Als Jahrgangsbeste wurden ausgezeichnet: Anika Nöbel (GEDIA), Jennifer Pukall (Hensel), Julia Litter (Viegener), Anke Meurer (Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden), Thomas Schauerte (Volksbank Bigge-Lenne) und Alexander Gerold (Volksbank Wenden-Drolshagen).

 
< zurück   weiter >